Die beliebtesten Skigebiete der Alpen

Um herauszufinden, welches die schönsten und am besten ausgestatteten Skigebiete in den Alpen sind, kann man sich am ADAC SkiGuide, der alljährlich die besten Skigebiete vorstellt, orientieren. Oder man verlässt sich auf die Meinung der Skifahrer selbst. In der Studie ‘Best Ski Resort’ kommen sie alle drei Jahre zu Wort. 18.000 Gäste geben hier ihre Meinung zu 40 verschiedenen Regionen in Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz ab. Wichtige Kriterien für ein gutes Skigebiet sind dabei neben den landschaftlichen Reizen stets die Anzahl der Skilifte, Pistenkilometer sowie Skipasspreise. Bei den 19 Kategorien, die in der Studie verwendet wurden, findet man zudem Kriterien wie Schneesicherheit, Unterkunft, Freundlichkeit und Spaß. Laut der von der Agentur Mountain Management durchgeführten ‘Best Ski Resort’-Studie ist Schladming in der österreichischen Obersteiermark die beliebteste Skiregion in den Alpen. Ebenfalls in Österreich befindet sich Platz zwei der Liste, das Vorarlberger Lech-Zürs. Altesch Arena und Zermatt folgen auf Platz drei und vier, während Serfauss-Fiss-Ladis und Arosa punktgleich auf Platz fünf liegen. In den einzelnen Kategorien gab es aber auch durchaus andere Sieger. Da in jeder Kategorie jeweils bis zu 10 Punkte vergeben werden konnten, gewann in puncto Skigebietsgröße und Pistenangebot die Region Ischgl. Die beste Schneesicherheit stellten sie dagegen in Saas Fee fes, während Zermatt vor allem mit der Sicherheit auf den Pisten punkten konnte. Sicherlich ein wichtiger Faktor insbesondere für Familien. In Lech-Zürs kommt man dagegen am komfortabelsten auf die Piste. Vergleicht man die Studie mit der vorangegangenen, kann man insgesamt einen leichten Rückgang der Kundenzufriedenheit feststellen, aber nach wie vor zieht es zahlreiche Wintersportfans in die Alpen, um sich dort in den schneebedeckten Landschaften zu vergnügen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.