Was man bei einem Citytrip nach London nicht verpassen sollte

London ist so vielfältig, dass es unmöglich ist, alle Sehenswürdigkeiten bei einem Kurztrip zu besuchen. Daher sollte man sich die wichtigsten Ziele vorher aussuchen, damit man nicht planlos und gestresst durch die Millionenmetropole irrt. Hier kommt eine kleine Auswahl der wichtigsten Sehenswürdigkeiten. London Eye, das derzeit höchste Riesenrad Europas ist auch unter dem Namen Millennium Wheel bekannt. Es befindet sich zwischen der Tower Bridge und der London Bridge direkt an der Themse. Bei gutem Wetter kann man kilometerweit sehen und hat einen atemberaubenden Blick auf alle Sehenswürdigkeiten der Stadt. Science Museum, für alle Technikfreaks ist dieses Museum in der Bond-Street ein Muss. Die Ausstellung zeigt auf sieben Ebenen neben Folterinstrumenten, medizinischen Apparaten verschiedener Epochen und anderen technischen Errungenschaften auch ein Fernrohr von Galileo Galilei oder das erste Telefon von Graham Bell. Regierungsviertel, einen Spaziergang durch das Regierungsviertel von London sollte man so planen, dass man den berühmten Wachwechsel am Buckingham Palace beobachten kann. Das imposante Gebäude ist Wohnsitz und Amtssitz der Queen zugleich. Wenn sich die königliche Familie nicht im Palast befindet, kann der Westflügel von Touristen besucht werden.

Dieser Beitrag wurde unter Reise veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.